Judo-Club Marbach e.V

                    Judo  ein lifetime Sport für Alle     

Die wichtigsten Regeln für das Benehmen im Ju-Dojo

zum download

Regeln im Dojo.pdf (179.49KB)
Regeln im Dojo.pdf (179.49KB)

   


 


 Ein guter Judoka/eine gute Judoka

·            ist immer pünktlich

·            grüßt beim Betreten des Dojo

·            betritt die Matte nur im Judogi

·            trägt immer einen sauberen Judogi  (der Judogi ist kein Straßenanzug)

·           Kommt nie barfuss zur Matte sondern benutzt für den Weg aus der          

      Umkleidekabine Slipper, damit die Matte sauber bleibt.

·            ist immer gepflegt, die Fuß- und Fingernägel sind kurz geschnitten

·            trägt keine harten Gegenstände (Kettchen, Haarklammern Uhren,           

      Ohrringe, etc.), damit er/sie sich und andere nicht dadurch verletzt

·          schützt Wunden so, dass sie weder Kleidung noch Partner beschmutzen 

·          lutscht im Training keine Bonbons und kaut keinen Kaugummi

·            befolgt die Anweisungen der Judo-Trainer/Trainerinnen

·            konzentriert sich stets voll auf das Training

·            spricht während des Trainings nicht über andere Dinge

·            ist bestrebt mit besseren Judoka zu üben, er/sie darf diese höflich dazu   

      auffordern

·            übt nur die von den Trainern/Trainerinnen gezeigten Techniken

·            ist stets hilfsbereit und unterstützt seine Partner/innen

·            steht oder sitzt immer in korrekter Haltung und liegt nie auf der Matte

·            entwickelt Selbstdisziplin und beachtet alle bestehenden Regeln

·            ist fair, kein überheblicher Sieger und ein guter Verlierer

·            wendet Judo-Techniken außerhalb des Trainings nur zur Selbstverteidigung an

·            beachtet auch außerhalb des Dojo die Prinzipien „Freundschaft und     

     gegenseitige Hilfsbereitschaft“